Öffentliche Auflage Vorprojekt Zürichstrasse gemäss § 13 Strassengesetz

An der Zürichstrasse in Bachenbülach sind im Bereich Länggen- bis Oberglatterstrasse diverse Strassenbaumassnahmen geplant. Dabei sieht das Tiefbauamt des Kantons Zürich im Einvernehmen mit der Gemeinde neben einer Strassensanierung auch diverse Verbesserungen vor. Die Gemeinde plant den Ersatz der schadenanfälligen Transportwasserleitung in der Fahrbahn.

Folgende Massnahmen sind vorgesehen:

•    Instandsetzung der Zürichstrasse inkl. Rad-/Gehweg;
•    Reduktion der Breite des Rad-/Gehweges auf 3.00 m;
•    Verbreiterung des Grünstreifens auf 1.50 m, Bepflanzung mit Bäumen;
•    Hindernisfeier Ausbau der Bushaltestellen Schmiede;
•    Verbesserung der Verkehrssicherheit;
•    Neue Fussgänger-Schutzinsel auf Höhe der Dorfstrasse;
•    Gehwegüberfahrten bei allen Strasseneinmündungen;
•    Ersatz der Transportwasserleitung DN 200.

Das Vorprojekt wird gemäss § 13 des Strassengesetzes (StrG) der Bevölkerung zur Stellungnahme unterbreitet.

Die Projektunterlagen liegen vom 15. November 2019 an während 30 Tagen in der Gemeindeverwaltung Bachenbülach, Abteilung Bau und Umwelt, Schulhausstrasse 1, während der Öffnungszeiten zur Einsicht auf.

Einwendungen und Anregungen zum Projekt sind bis spätestens am 14. Dezember 2019 schriftlich an die Gemeindeverwaltung Bachenbülach, zuhanden Kanton Zürich, Baudirektion, Tiefbauamt, Projektieren und Realisieren, Walcheplatz 2, 8090 Zürich, einzureichen.

Auf der Homepage der Baudirektion des Kantons Zürich sind sämtliche Vorprojektunterlagen einsehbar.


Meldung druckenText versendenFenster schliessen