Aktuelles

Aus den Verhandlungen des Gemeinderates

Informationen über die Sitzung vom 31. Oktober 2017

Ausbau der Kinderkrippe in der Liegenschaft Dorfstrasse 13 in jeder Hinsicht gelungen!

Der Gemeinderat stimmte im Frühling 2016 dem Ausbau des Dachgeschosses der Liegenschaft Dorfstrasse 13 in weitere Räume für die Kinderkrippe zu. Die gesamten Baukosten wurden auf rund Fr. 228‘000 geschätzt. Der Aufwand für den Innenbereich, welcher von der KIMI Giardino AG, Betreiberin der Kinderkrippe, übernommen wird, wurde mit rund Fr. 57‘000 beziffert. Gestützt darauf bewilligte der Gemeinderat einen Kredit von ca. Fr. 171‘000. Die Aufwändungen waren im Budget (Investitionsrechnung 2016) eingestellt. Die Arbeiten wurden im Sommer 2016 ausgeführt.

Die Bauabrechnung ergab Aufwändungen von rund Fr. 199‘000 mit einem Gemeindeanteil von Fr. 154‘000. Die Minderkosten belaufen sich damit auf rund Fr. 17‘000 (Gemeinde), bzw. rund Fr. 12‘000 für die KIMI Giardino AG.

Für das sehr gute Abrechnungsergebnis ausschlaggebend sind deutlich tiefere Abbruchkosten sowie der Verzicht auf div. Arbeiten, die im Devis geplant waren, sich im Rahmen der Bauausführung jedoch als nicht erforderlich herausstellten. Mehr noch: Aufgrund dieser erfreulichen Situation konnten – noch während der Bauphase – zusätzlich die nicht geplanten äusseren Malerarbeiten an Fassaden und Holzwerk realisiert werden.

zurück - Druckversion