Zahlen und Fakten

Bachenbülach ist in eine sanfte Hügellandschaft eingebettet. Das Dorf ist bei 47° 30 nördlicher Breite und 8° 33 östlicher Länge situiert und liegt auf 428 m ü. M. Der höchste Punkt, die Seewerhalde liegt auf 575 m ü. M., der tiefste Punkt im Weieracher auf 421 m ü. M.

Das Gemeindegebiet umfasst 429 ha. Davon sind 39% Wald, 34% Landwirtschaftsfläche und 14% Siedlungsgebiet. Das restliche Gebiet wird für den Verkehr genutzt. Auf Gemeindegebiet werden rund 99 ha als Bauzone definiert. Davon sind rund 83 ha bereits überbaut.

Das Dorf zählte am 31. Dezember 2016 4'089 Einwohner, die sich aus 2'983 Schweizern und 1'106 ausländischen Staatsangehörigen zusammensetzen, was einem Ausländeranteil der Wohnbevölkerung von rund 27% entspricht. Die gegenwärtig 58 Nationen angehörenden Einwohner verleihen dem Ort «Internationalität».

In Bachenbülach sind 201 Firmen ansässig. 43 sind im Industrie- und Gewerbebereich und 168 im Dienstleistungssektor mit rund 1500 Beschäftigten tätig.

Bachenbülach hat sich vom Bauerndorf in eine moderne Gemeinde verwandelt. Zwischen 1939 und 1975 ging die Anzahl hauptberuflicher Landwirte von 69 auf 22 zurück. 1990 waren noch drei Betriebe bis zehn und deren drei mit über zehn Hektaren Betriebsfläche registriert. Derzeit bestehen noch drei Landwirtschaftsbetriebe, wovon nur zwei Viehzucht betreiben.